Moddern Apps in Unternehmen offline verteilen

Vor einiger Zeit öffnete Microsoft den bereits seit langem angekündigten "Store for Business".  Modern Apps im Unternehmen zu nutzen war trotzdem eher schwierig, denn es war nötig das das Unternehmen AZURE AD hatte, und das ist in Deutschland bisher nicht gerade die Regel. Zudem ist dies kostenpflichtig.

Unternehmen mit einer eigenen Domäne / AD sahen sich daher praktisch nicht in der Lage Modern Apps bereitzustellen und zu verwalten.

Jetzt hat Microsoft seinen Business Store erweitert. Neben Apps mit OnlineLizenz exsistieren auch Apps mit Offline Lizenzierung. Diese stehen dann zum Download bereit und können offline verteilt werden. Vermutlich ist dies der erste Schritt dahingehend das Microsoft seinen Store auch für DesktopProgramme öffnet.

Gleichzeitig wurde mit dem Windows 10 1607 Upgrade fast unbemerkt der AppInstaller eingeführt. Dieser startet .appx Pakete und installiert diese, wofür bisher 2 Powershell Kommondos erforderlich waren.

Microsoft nennt 3 Gründe für Offline lizenzierte Apps:

 

Sie haben keinen Zugriff auf die Windows Store-Dienste

Zur Geräteverwaltung in Ihrer Organisation verwenden Sie die Imageerstellung

Ihre Mitarbeiter haben keine Azure Active Directory (AD)-Konten

 

Als Verteilungsmöglichkeit werden ebenfalls drei Möglichkeiten aufgeführt:

Abbildverwaltung für die Bereitstellung (DISM)

Windows ICD

Verwaltungsserver ( typisch SCCM)

 

Ausführlich erläutert Microsoft das hier.

 

Nun, wenn man Apps in einem laufenden System bereitstellen will fällt DISM eher weg, und SCCM ist im Klein- und Mittelstand auch nicht gerade verbreitet, von den Kosten ganz abgesehen. Windows ICD wäre eine Möglichkeit, aber eigentlich ist das alles schon zu mächtig zu kompliziert. Außerdem will ich die Apps gar nicht aufzwingen, lieber würde ich sie den Nutzern nur anbieten, so das sie selbst wählen können.

 

Die Minimalvariante:

Im Prinzip ist es ausreichend einen FreigabeOrdner auf dem Server zu haben in dem die .Appx Pakete liegen. User mit W10 1607 oder höher können die zum Installieren einfach anklicken, sie installieren sich dann App-typisch benutzerspezifisch. Simple.

Aber nicht sehr schick. Also - darüber liese sich mit etwas Geschick eine Intranetseite stülpen, die auf die entsprechenden .appx Dateien verlinkt, Quasi der Firmeneigene Offline Store. Appropos - eine Shop Software wäre dafür praktisch wie gemacht.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0