Umstieg von Local Update Publisher auf WSUS Package Publisher

Viele Jahre war der LUP ein treuer Mitarbeiter auf dem Server und eien große Hilfe bei der Verteilung von Software. Die diversen kleinen Blogeinträge zu dem Thema führten auch andere Interessierte an mich heran, und gerne stand ich mit Rat und Tat zur Seite wenn es um die Verteilung und Erstellung von Updates ging.

Doch nach Einführung eiens WS2012 R2 muss LUP nun abgelöst werden, der Nachfolger heißt WSUS Package Publisher (WPP). 

Das Gute dabei: wer den LUP kennt findet sich im WPP sofort zurecht. Die Installation und Zertifikateinrichtung ist identisch, und das Grundprinzip beim Erstellen von Updates auch.

Das noch Bessere: WPP kann vieeel mehr, und bringt ein paar echt coole Features mit. Sicher finde ich Zeit in Zukunft ein paar Updatebeispiele und Vorlagen hier zu liefern.

Quasi zum anfüttern möchte ich hier mal den ersten Screenshot bringen.


Wir haben hier für eine Firefox ESR Verteilung und das ausgewählte Update "Firefox 31.5 ESR" die Statusanzeige. Als Computergruppe wurde die WSUS Mitgliedsgruppe " Mozilla Firefox" gewählt, also jene Gruppe in der Firefox ESR verteilt werden soll.

Neu gegenüber dem LUP ist da zum Beispiel die ONLINE -Anzeige.

Richtig cool aber ist das verfügbare Kontextmenü. Hier kann man auf dem Client Aktualisierungen und Berichte anstoßen, die Installation auslösen, Log files einsehen oder den Neustart auslösen. Sogar das Leeren des SoftwareDistribution Ordner ist möglich um verklemmte oder falsch heruntergeladen Updates zu entfernen. Solche Feature wünschte man sich eigentlich auch für den WSUS.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0