Die richtigen Ports für Hmail Server

Dies ist nur ein Bruchteil von dem was es zum Thema Email Ports zu sagen gibt. Aber besser als gar nichts, oder?


Wie ist das nun in der Praxis mit den einzusetzenden Ports. Da gibt es 25, 465 und 587, doch welcher ist wofür und wann der Richtige ?

Nehmen wir ein Praxisbeispiel:

Man betreibt einen eigenen Hmailserver, sowie eine Anzahl Clients mit Emailprogramm wie Thunderbird. Der Hmail Server erhält seine Emails durch ein externes SMTP Relay beim Provider/ Domänenhoster. Dies ist eine nicht untypische Konstellation in mittleren Firmen. Alle Emails die von extern an die eigene Domäne adressiert sind werden erst mal zum eigenen Server in der Firma gesendet, und dort wird aussortiert, geprüft usw. ehe sie in die entsprechenden Empfängerkonten einsortiert werden.


In dieser Konstellation ist der EmailClient Thunderbird der  Mail User Agent . Hmail-Server ist der Message Submission Agent (MSA). Der Server mit dem externen SMTP Relay ist der Mail Delivery Agent oder Mail Transfer Agent 

Ein Message Submission Agent ist also dadurch gekennzeichnet das er direkten Kontakt zu einem Mail User Agent hat, im Gegensatz zu einem Mail Transfer Agent, der nur für Weiterleitungen von Server zu Server zuständig ist. Diese Rollenverteilung ist neueren Datums, die Begrifflichkeit und Rolle des MSA wurde erst hinzugefügt, früher traten Mail User Agents direkt mit  Mail Transfer Agents in Kontakt.

An diesen Aufgaben machen sich weitestgehend die verwendeten Ports fest. Allerdings herrscht weiterhin ziemliches durcheinander, denn nicht in allen Bereichen wurden entsprechende Umstellungen vorgenommen. Man trifft also weiterhin alle Nase lang auf Konfigurationen wo Port 25 benutzt wird, obwohl es sich eigentlich gar nicht um einen MSA und nicht um einen MTA handelt.

Für Mail Submission Agents ist Port 587 vorgesehen. Und zwar auf Seite des Mail User Agent, in dem Fall also zwischen Thunderbird und HmailServer. Nicht jedoch zwischen Hmail und dem externen Relayserver. Man darf sich also nicht wundern falls der Relayserver nur auf Port 25 und auf 465 erreichbar ist.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0