Dateien im Netzwerk verteilen mittels GPP unter WS 2003 / WS 2008

06.08.2012

Etwas was mittels LUP nicht so recht simpel gelingen mag ist die Verteilung von Dateien auf die Clients. Seien es Updates von Virusdatenbanken, Konfigurationsdateien oder Dokumente, ja selbst .exe Programe ohne Installation - für diese Aufgabe sind die Seit WS 2008 verfügbaren GPP gut geeignet. Unter WS 2003 muss man einen W7 Client mit installiertes RSAT bemühen. Öffnet man auf diesem dann die "Gruppenrichtlinienverwaltung" ist das Vorgehen wie folgt:

Erstellen eines neuen Gruppenrichtlinienobjekts für die Verteilung

Rechtsklick- Bearbeiten... -  Computerkonfiguration - Einstellungen - Windows Einstellungen - finden sich unter anderem Punkte wie "Dateien" und "Ordner". An diesen Stellen lassen sich Dateien aus einer Freigabe(!) auswählen die auf alle Clientrechnern verteilt werden. die Auswahl der Rechner erfolgt wie gewohnt durch eine OU.

Sollen die Dateien benutzerspezifisch verteilt werden ist neben einer passenden OU der Eintrag analoge Eintrag unter Rechtsklick- Bearbeiten... -  Benutzerkonfiguration - Einstellungen - Windows Einstellungen - zu wählen.

 

Eine Anwendung dafür findet sich im nächsten Blogeintrag.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    u=2357 (Dienstag, 16 April 2013 05:57)

    This is a great article! Thank you for sharing with us!