Visualisierung der scriptbasierten Softwareinstallation mittels GPO am Clientrechner

Dieser Eintrag behandelt die Möglichkeiten der Visualisierung von scriptbasierter Softwareinstallation unter W XP und W7.

 

Standardmäßig erhält der User kein Feedback wenn auf Grund von Softwareinstallationen der Windowsstart verzögert.

 

Schritt eins ist daher die Aktivierung der GPO Option "verbose vs normal status messages". Damit zeigen sowohl unter XP wie unter W7 "echte" GPO basierte Installationen während des Windowsstart an welche Software gerade installiert wird. Scriptbasierte Installationen bekommen aber unabänderbar nur die Anzeige "Script wird ausgeführt".

 

Schritt zwei ist die Aktivierung der GPO "run scrips visible", wodurch unter W XP ein CMD-Fenster erscheint in dem das Script abläuft. Unter W7 erscheint dieses Fenster zunächst nich da dort die Scripte standardmäßig asynchron ausgeführt werden.

 

Schritt drei ist daher das deaktivierien der Option "run scripts asynchron", wodurch auch unter W7 ein CMD-Fenster sichtbar wird.

 

Nun ist so ein Scriptablauf in ein paar Sekunden erledigt, unmöglich die einzelnen Zeilen zu lesen. Das Script braucht also im Fall einer tatsächlichen Installation eine Warteschleife die Zeit zum lesen schafft. So einen Befehl gibt es aber nicht, weshalb wir uns an geeigneter Stelle im Scriptablauf mit einem Trick behelfen:

 

ping /n 11 localhost >NUL

 

produziert 10 Sekunden Pause in denen sich der PC selber anpingt. Klingt komisch, ist aber elegant da keine Zusatzdateien benötigt werden.

 

So. Im Prinzip wäre der Admin jetzt zufrieden, aber der durchschnittliche moderne User bekommt Panikattacken wenn er heutzutage beim Systemstart ein Batchscript abarbeiten sieht. Besser wäre eine Messagebox, die dem User nur das nötigste mitteilt. Softwareinstallation: ProgrammXY. Und das machen wir auch ohne eine extra Datei anzulegen...

 

Echo msgbox"Intallation Programm XY",0,"Softwareinstallation" >Test.vbs

ping localhost -n 3 -w 1000 >NUL

start Test.vbs

 

Damit erzeugen wir ein temporäres File / Fenster was nach ein paar Sekunden verschwindet.  Leider gibt es keine Standardoption für ein Fenster ohne Button, so das sinnloserweise ein funktionsloser "OK" Button angezeigt wird.

 

Dummerweise wird dieses Fenster nur angezeigt wenn auch das CMD-Fenster sichtbar angezeigt wird. Soll nur das Messagefenster angezeigt werden wid es schwierig. Das Abschalten der Option "run script visible" liefert unter W XP das gewünschte Ergebns. Für W7 konnte ich nur "alles oder nichts" erreichen, entweder Script und Messagefenster oder gar keine Anzeige.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0