Vodafon - oh je .....

Anfang November 2009 - da im Februar 2010 unser Call&Surf Basic 2000 ausläuft sehe ich mich am Markt um. Wir benötigen ISDN Merkmale und 2 Rufnummern, sowie ein DSL 2000 aufwärts. Mein Router sagt mir das  DSL 6000 machbar wäre.

Da wir Leistungsseitig mit der Telekom zufrieden waren erkundige ich mich nach den Bedingungen für eine Verlängerung. Die Serviceberatung kommt mit mir gemeinsam zu dem Ergebnis dases das beste wäre den bisherigen Vertrag unverändert weiterlaufen zu lassen. Alles andere führt zu höheren Kosten. Und die betragen immerhin jetzt schon etwa 44€. für DSL 2000, sowie ISDN mit ein paar Freiminuten. Macht in zwei Jahren über 900 € Grundgebühr.

Das ist nicht schön. Ich wollte eigentlich etwas weniger bezahlen oder mehr Leistung fürs gleiche Geld.

 

1&1 und Co - bei uns nur als "Regio", und das wird genauso teuer wie Telekom nur ohne ISDN

Versatel - wäre top - ordentlichens ISDN, liegt auch im Ort, aber nicht bei uns in der Straße...

Vodafon - 2 Jahre kosten etwa 300€ weniger als die Telekom, dafür gibts ISDN via Voice over IP und ein DSL 6000. Klingt fair.

 

Am 04.12.2009 schreiben wir einen entspechenden Antrag samt Rufnummerportierung und faxen ihn an Vodafon.

noch 8 Wochen bis Tarifende bei Telekom

 

Am 10.12.2009 bekommen wir die Eingangsbestätigung und die Bearbeitungsnummer. Alles wäre bestens.

 

Am 18.12.2009 erscheint im Online Bearbeitungsstand die Mitteilung: " Es werden noch Daten benötigt und man wird sich mit ihnen in Verbindugn setzen"

Niemand setzte sich auch nur irgendwann mit mir in Verbindung.

noch 6 Wochen bis Tarifende Telekom

 

Am 08.01.2010 versuche ich Vodafon anzurufen. Verbringe 30 Minuten in der Warteschlleife, tippe Zahlencodes ein, werde wieder rausgeschmissen und probiere es wieder. Das fiese ist: Es gibt überhaupt keine Option für die Nachfrage zum Auftragsstand für Neukunden. Das System fragt nach einer Kundennummer die man ja noch nicht hat. Also ignoriert man so lange Eingabeaufforderugnen bis das System einen in die Warteschleife der Kundenbetreuer hängt. Jedenfalls war ich irgendwan durch.

Der Mitarbeiter erklärt mir sie hätten alles weitergeleitet, und von der Telekom eine Rückmeldung erhalten mit der keiner was anfangen kann. Er leitet es weiter um das Problem zu klären.  Von meiner Seite wäre alles richtig gemacht worden. Vor allem auch das ich den Telekom Vertrag nicht gekündigt hätte, das würde bei Cal&Surf Kunden Vodafon machen.

noch 4 Wochen bis Tarifende Telekom

 

Am 17.01.2010 das gleiche Spiel nochmal. Nach 45 Minuten in der Computermühle und 3 rauswürfen habe einen Kundenbetreuer: Ich erkläre ihm das mein Aufragsstatus weiterhin ungeklärt ist, nach über einem Monat. Und das mein Telekomvertrag eigentlich zum 04.02.2010 endet, also etwa in 2 Wochen.

Er erklärt mir das die Telekom die Bearbeitung abgewiesen hat. Und das sie es nochmal probieren. Ich frage warum ich über nichts informiert werde. "Weil wir für sie keine neuen Informationen für ihre weitere Auftragsumsetzung haben." Ich sehe das mit den Informationen anders. Frage was nun wird, vor allem falls in 14 Tagen die Telekom hier alles abschaltet. Er erklärt der Telefonanschluß würde erst mal umgeschaltet zu einem Vodafon Call irgendwas. Und DSL? Tja... man könnte als Übergang UMTs anbieten. Da ist er bei mir genau richtig. Ich erkläre ihm das ich das bereits geprüft habe, Vodafon ist hier nicht. Er vertröstet mich.

 

Die Kundenbetreuung von Vodafon ist wegen der schlechten erreichbarkeit unter aller Sau.

 

Bekomme Zustände wenn ich überlege was passiert wenn im Februar die das mit dem DSL nicht hinbekommen. Hänge in der Luft, mit Vodafon hab ich keinen Vertrag solange die den Anschalttermin nicht mitteilen. Aber bei der Telekom hat Vodafon vermutlich bereits gekündigt.  Herrenlos. Zumindest Kommunikationslos. Der Laptop PLUS UMTs die einzige Verbindung?  Die 300€ Mehrkosten der Telekom scheinen plötzlich verlockend.

 noch 2 Wochen bis Tarifende Telekom

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0