Fallstricke im Windows 7 Treiberupdate !

Als ich W7 64 bit installierte zeigten sich ein paar Merkwürdigkeiten:

 

Meine Tastatur mit Karteleser installierte ich mit den Treibern des Herstellers. Alls funktionierte, der Gerätemanager meckerte nichts an. Als ich das erste mal die Karte einsteckte erkannte W7 die Software erneut, versuchte Gerätetreibersoftware zu installieren ( während der Kartenleser bereits lief und benutzt wurde) und erklärte dann:

Das Gerät konnte nicht installiert werden. Der Gerätemanager meckerte ein Ausrufezeichen, obwohl das Gerät tadellos funktionierte.

 

Mein Modem installierte ich ebenfalls mit Treibern des Herstellers. Es arbeitet tadellos.

 

Als ich wegen der Geschichte mit dem Kartenleser erneut ein Treiberupdate aufrief, zeigte mit der Updatemanager das OPTIONALE UPDATES zur Verfügung stehen würden. Bei näherer Betrachtung erwiesen sich diese zwei Updates als Windows Treiber für das Modem und den Kartenleser. Nach dem ich diese dann installiert hatte herrscht endlich Ruhe. System Glücklich - ich glücklich.

 

Man sollte also bei fehlgeschlagener automatischer Herdwareinstallation unbedingt den Updatemanager auf optionale Updates prüfen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0