Windows 7 64 bit - ich komme!

Der Rechner kann es, das Betriebssystem kann es, die Programme kön... naja, ein paar jedenfalls.

 

Als ich auf meinem Privatrechner W7 installierte war abzusehen das eine Menge Programme auf Grund ihrer internen Verweise nicht ohne weiteres von XP auf das neue System umziehen können. Ich schaufelte zunächst die Festplatte estwas um und richtete eine leere Partition ein. Bei der Installation wählte W7 diese automatisch für sich aus, und ließ W XP unangetastet. Es richtete sogar selbstständig einen Bootmanager ein so das man W XP und W 7 relativ problemlos nebeneinander betreiben kann.

 

Für W7 wählte ich die 64 bit Variante. Wenn schon denn schon, ein paar Erfahrungen sammeln kann nicht schaden, zukünftig wird es eine immer größere Rolle spielen.

64 bit - davon hört man meist nur wenn es um die Nutzung von RAM oberhalb von 3 G geht. Aber natürlich beschleunigt das auch an anderen Ecken.

Übrigens: Damit sich Software W7 zertifiziert nennen darf muss sie auch mit 64 bit fehlerfrei laufen - aber sie muß nicht selber 64 bit Software sein.

 

Mit 64 bit Software sieht es noch immer mau aus, erst 2010 soll es verstärkt 64 bit Software populärer Programme geben.  ( Firexox 3.6, Open Office ). Thunderbird 3 liegt nur in der US-Version als 64 bit vor.

 

Wirklich sehr übel steht es um Software die von 64 bit am meisten profitieren würde - Bild und Videobearbeitung, insbesondere Freeware und preiswerte Varianten. Glücklich derjenige dem das Tool PAINT.NET ausreicht oder der gerne mit dem leistungsfähigen GIMP arbeitet. Mehr populäre 64bittige Photosoftware ist kaum bekannt.

 

Auch wenn das Gejammer der 64 bit Gemeinde noch immer groß ist - die Tatsache das nahezu alle 32 bit Software problemlos auch auf 64 bit läuft sichert zumidest die vollständige Arbeitsfähigkeit und läßt den schleichenden Einzug von 64 Bit Software verschmerzen.

 

Treiberseitig sind mitlerweile deutliche Fortschritte erkennbar.  Wer nicht noch uralte Hardware mitschleppt ( Webcam, Drucker, Scanner) der dürfte unter Windows 7 keine Probleme haben das zumindest kompartible Treiber vorhanden sind.

Mein Modem verweigerte zwar den Dienst, doch dessen Treiberunterstützung endete bei Windows XP. Für ein anderes Modell stellte der Hersteller Vista Treiber, und dieses Modem konnte ich auch unter W7 64bit ans laufen bekommen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0