Windows 7 - back to the basic

Letzte Woche das noch nicht veröffentlichte Windows 7 als W7 RC installiert.

 

angeblich reichen 1 GHz Prozessor, schauen wir also mal.

 

Rechner:

 

1 GHz PIII

512 MB RAM DDR1

133 MHz Frontside Bus

6,4 GB Festplatte

32x CD Laufwerkwerk

16 MB Grafikkarte

17" Röhrenmonitor

 

Und los....

Installation nicht möglich, Weil W7 aud DVD daherkommt.

CD durch DVD Laufwerk ersetzt

Installation starter, hängt sich aber bei den Diensten auf. Wiederholung - 7,5 GB Festplattenbedarf, aha.

20 GB Festplatte installiert.

Installation läuft tadellos durch, am Ende sind 12 GB voll.

 

Überprüfung des Systems:

Audiotreiber nicht erkannt - XP/Vista Treiber des Herstellers nachinstalliert - Sound läuft

Netzwerkkarte nicht erkannt - XP Treiber des Herstellers nachinstalliert -  Netzwerk erkannt

eine unbekanntes Gerät - nun, ich kenn es auch nicht....

 

Ansonsten kann man ja fast begeistert sein. obwohl die Grafik nicht annährend die Mindestanforderung unterstützt läuft das System absolut zügig und fühlt sich flotter an als ein XP auf dem gleichen Rechner.

 

Kleine Probleme am Rande...

Mangels fehlender Direktx Unterstützung läuft nicht mal mehr Solitär !

bislang bin ich daran gescheitert mich an unserer Firmendomäne anzumelden, das ist wohl noch irgendwas u fummeln.

während viele menüs und Optionen ein völlig umgestaltetes Erscheinungsbild haben - gegenüber Xp fehlt zum Beispiel alle Nase lang der OK - Button um einstellungen zu übernehmen, finden sich eine menge Untermenüs die sich seit W98 praktisch gar nicht in ihrem Erscheinungsbild verändert haben. Bin mal gespannt ob das bis zur endgültigen Version so bleibt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0