Foxmarks wird Xmarks und der eigene Server..

Vor ein paar Tagen wurde aus Foxmarks Xmarks - und nichts ging mehr.

Bis dahin hatte ich die Synchrnisation der Bookmarks von drei Rechnern über meinen eigenen "Webserver" laufen lassen, sprich meinen Webaccount. Bookmarks auf fremden Servern zu speichern war mir schon damals suspekt.

Xmarks drängt jetzt noch stärker in die Richtung doch bitte den Xmarks Server zu benutzen, und hört man sich im Internet um ist die Gefahr recht groß das die abgelegten Bookmarks auch vom Betreiber ausgewertet werden könnten, von Spyware ist die Rede.

 

Als Folge der Umstellung funktionierte jedenfalls zunächst die Synchronisation mit dem eignen Server nicht mehr, die entsprechenden Einstellungen wurden nicht übernommen.

Also Zeit sich Xmarks mal näher anzusehen und den eigenen Bookmark Dienst wieder zum laufen zu bringen.

 

- Man öffnet "Xmarks Einstellungen"

- Man starten auf keinen Fall den Einrichtungsassistenten, denn dann verpasst man sich ein Konto beim Betreiber was man sicher nicht will!

- unter "Benutzerkonto" trägt man die Benutzerdaten und das Passwort zu seinem eigenen Webaccount ein, zB:

   muster.musterman

   musterpasswort

 

- unter "Erweitert" aktiviert man im Feld "Server" den Haken bei "Eigenen Server verwenden" und trägt die entsprechende Verknüpfung zum Webspace ein, zB:

 

 http://mywebspace.de/muster.mustermann/Xmarks/mustermannbookmark.json

http://mywebspace.de/muster.mustermann/Xmarks/mustermannpasswort.json

 

-Wenn man die Synchronisation für Passwörter nicht verwendet ist hier kein Eintrag erforderlich.

 

- Auf dem Webspace sollte natürlich ein entsprechendes Verzeichnis /Xmarks sowie die Datei mustermannbookmarks.json vorhanden sein.

 

-Abweichend vom bisherigen Foxmarks reicht es nicht aus nur den Zielordner anzugeben

 

http:/mywebspace.de/muster.mustermann/Xmarks/

 

sondern man muss auch explizit die Datei angeben wie oben beschrieben.

 

Viel Glück

Kommentar schreiben

Kommentare: 0